Skip to main content

Firstclass 
Finanzservice & Finanzsanierung.

Leistungen

Auch in einer ungünstigen Lage attraktive Chancen für die Regeneration der Finanzsituation nutzen zu können, ist das Kernangebot von Centurio. 

mehr erfahren

Konditionen

Unser Ehrgeiz ist es, Ihnen bestmögliche Konditionen für die Finanzsanierung und Schuldenregulierung zu erzielen.

mehr erfahren 

Anfrage

Interessenten können direkt anfragen. Das Online-Formular steht zur kostenlosen Nutzung. Eine Offerte geht Ihnen zeitnah zu.  

mehr erfahren

Offerte

Geht schnell. Angaben zu Person und Einkommen werden absolut vertraulich und gemäss Datenschutz behandelt. Bescheid innert eines Tages.

mehr erfahren 

Finanzsanierung

Sie möchten Ihre Ziele und Wünsche nicht aus dem Blick verlieren? Centurio ist Ihr verlässlicher, engagierter Partner für massgeschneiderte Finanzlösungen.

mehr erfahren 

Kontakt

Sie wünsche weitere Auskünfte oder haben Fragen. Dann kontaktieren Sie uns. Das Fachteam von Centurio freut sich auf Ihre Nachricht. 

mehr erfahren 

Die Centurio Capital AG kombiniert Kompetenz, Know-how und Seriosität eines professionellen Finanzdienstleisters mit dem umfassenden Service in der Schulden- regulierung. Wir übernehmen Mandate für Privat- und Gewerbekunden und bieten Ihnen individuelle Möglichkeiten für ein erfolgreiches Finanzsanierungsmanagement.

Credit Suisse startet Aktienrückkauf

Credit Suisse startet Aktienrückkauf...

Zürich – Die Credit Suisse hat Details zum angekündigten Aktienrückkauf veröffentlicht. Per kommenden Montag werde eine zweite Handelslinie an der Schweizer Börse SIX eingerichtet, teilte die Grossbank am Freitag mit. Das Aktienrückkaufprogramm läuft ab dann bis spätestens Ende Dezember.

Auf der zweiten Handelslinie kann ausschliesslich die CS durch die mit dem Aktienrückkaufprogramm beauftragte Bank als Käuferin auftreten und eigene Aktien zwecks Kapitalherabsetzung erwerben. Das Programm wird zudem ausschliesslich an der Schweizer Börse durchgeführt, und erstreckt sich nicht auf die an der NYSE kotierten American Depository Shares (ADS).

Die Credit Suisse hatte den milliardenschweren Aktienrückkauf am Investorentag Mitte Dezember angekündigt. Im laufenden und im kommenden Jahr will die Grossbank, wenn es das Marktumfeld zulässt, Aktien im Wert von bis zu 3 Milliarden aufkaufen. Für 2019 wurde bereits ein Aktienrückkauf von bis zu 1,5 Milliarden bewilligt. Für 2020 ist noch einmal ein Aktienrückkaufprogramm in derselben Grössenordnung vorgesehen.

Zum Schlusskurs vom Vortag bei 11,56 Franken würde das Rückkaufvolumen von bis zu 1,5 Milliarden Franken maximal 129,8 Millionen Aktien entsprechen bzw. bis zu 5,08 Prozent des Aktienkapitals und der Stimmrechte der Gruppe ausmachen.

Betont wurde, dass 2019 ein Rückkauf mindestens im Wert von 1 Milliarde Franken erwartet wird.

Es sei beabsichtigt, an einer zukünftigen ordentlichen Generalversammlung eine Kapitalherabsetzung durch Vernichtung der über die zweite Handelslinie zurückgekauften CS-Aktien zu beantragen, hiess es zudem am Freitag. (awp/mc/ps)

Börsenkurs bei

Zurück